CBD und Schlafstörungen

Aktualisiert: 27. Okt 2019

Mittlerweile gibt es verschiedenste Studien, die Hinweise darauf liefern, dass die Cannabispflanze bei Schlafstörungen helfen kann. Aber ist CBD auch eine nennenswerte Unterstützung bei Schlafproblemen?

Wir folgen diesen Studien und fragen unsere Kunden. Mit beeindruckendem Ergebnis!

Ungefähr 60% der Deutschen leiden unter Ein- und Durchschlafstörungen, Schlaflosigkeit oder Tagesmüdigkeit. Die Ursachen können unterschiedlichster Natur sein. Angefangen bei innerer Unruhe und Stress über psychische Probleme bis hin zu körperlichen Krankheiten (z. B. Restless Legs Syndrom, chronische Schmerzen oder andere chronische Erkrankungen).

Treten diese Beschwerden über einen längeren Zeitraum auf, holen sich manche Betroffene rezeptfreie Medikamente oder lassen sich sogar verschreibungspflichtige Schlafmittel vom Arzt verordnen. Doch diese sind nicht immer frei von Nebenwirkungen. Hinzu kommt das Risiko, sich schnell an die schlaffördernden Mittel zu gewöhnen.

Aktuell ist zu beobachten, dass immer mehr Betroffene CBD-Öl oder andere CBD-Produkte zum Einschlafen nutzen. Das zeigt unter anderem eine Umfrage von Consumer Reports. Die Mehrheit der Befragten gab an, dass der Effekt nach der Einnahme positiv war. Das einschlafen viel leichter und die

Tiefschlafphase wurde verlängert.


CBD und Nebenwirkungen


Allgemein ist CBD für den Menschen gut verträglich, selbst in hohen Dosen und über längere Zeiträume hinweg. Im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktiven Nebeneffekte. Die meisten Menschen erfahren mit CBD überhaupt keine Nebenwirkungen.


CBD kann bedenkenlos in hohen Dosen verwendet werden, ohne dabei negative Effekte zu erzeugen. Dosierungen von bis zu 1500 mg pro Tag wurden als sicher eingestuft. Zum Vergleich, manchen Patienten helfen schon Dosierungen von nur 15 mg.



CBD-Öl gegen Schlafstörungen


Das CBD-Öl ist frei käuflich und ist kein rezeptpflichtiges Medikament. Bei den bereits aufgeführten Studien erhielten die Patienten entweder CBD-reiche Cannabisblüten zum Inhalieren, medizinisches Isolat oder aber ein CBD Medikament.

Es gibt aktuell zahlreiche Erfahrungsberichte, in denen Menschen, die unter einer Schlafstörung oder Schlaflosigkeit leiden, positiv über CBD-Öl berichten. Demnach scheinen sich Körper und Geist nach der Einnahme von den CBD Tropfen zu beruhigen, was einen erholsamen Schlaf möglich macht.

Darüber hinaus nutzen viele Menschen CBD-Öl auch gegen Angstzustände, depressive Verstimmungen, zur Reduzierung von Stress, sowie gegen körperliche Schmerzen.


CBD Öl und Lebensstil


Für Schlafstörungen gibt es unterschiedliche Ursachen, deshalb ist es wichtig diesen auf die Spur zu kommen. CBD Hanföl wirkt noch effektiver, wenn Sie Ihen Lebensstil zugleich ändern oder verbessern.


- Achten Sie auf den Konsum von Kaffee, Alkohol und Zigaretten - Sorgen Sie für eine Störungsfreie Schlafumgebung - Vermeiden Sie Medikamente, die Schlafstörungen verursachen können - Genügend Bewegung

- Gesunde und Abwechslungsreiche Ernährung




www.cbdprohanf.de/product-page/cbd-öl-5-mit-mct-öl

Fazit: CBD kann bei Schlafproblemen helfen!

Aufgrund seiner beruhigenden Wirkung kann Cannabidiol erfolgreich bei Schlafproblemen und dessen Ursachen eingesetzt werden. Dabei wirkt CBD nicht psychoaktiv, ist also nicht berauschend und besitzt keine nennenswerten Nebenwirkungen sowie Gewöhnungseffekte.





Quellen:

www.leafly.com

wwww.hanf-gesundheit.de

www.planet-cbd.de


155 Ansichten

Übersicht

Home

Shop

Über Uns

Blog

Kontakt

 

Telefon

+49 906 40249950

Hilfe

Folge uns

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon

©2019 by CBDproHanf UG

LogoFertig_ohneTHS.png
0
  • Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon