Hanf eine Droge?

Aktualisiert: 28. Jan 2019

Sehr oft höre ich in meinem Alltag, „Wie kann man nur diese Drogen nehmen?“ oder „Ich bin kein Kiffer! Warum soll ich Hanf zu mir nehmen?“

Zu meinem Erstaunen kommen solche Aussagen meist von sehr jungen Leuten. Macht euch selbst ein Bild. Hier erfahrt ihr die wahre Geschichte, wofür Hanf seit Jahrtausenden verwendet wird und warum Cannabis verboten wurde.

Hanf, lateinisch Cannabis, gilt als eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt. Durch ein Verbot in den 1920er Jahren sind seine positiven Eigenschaften als Nutzpflanze weitgehend in Vergessenheit geraten. Lest hier, welchen Nutzen die Pflanze als Lebensmittel, Arzneimittel oder Rohstoff hat und warum sie verboten wurde.


Hanf hat eine lange Geschichte

Bereits um 10.000 v. Chr. wurde Hanf in China als Nutz- und Heilpflanze kultiviert. Die nährstoffreichen Samen dienen als wichtiges Nahrungsmittel, die Fasern als Rohstoff. Als Arzneimittel gegen Malaria, Rheuma und viele andere Leiden fand Hanf erstmals um 2.300 v. Chr. Erwähnung. Von China aus verbreitete sich Hanf in der ganzen Welt.


Warum wurde Hanf verboten?

Es gibt nicht den besonderen Grund für ein Verbot, sondern ein Zusammenspiel verschiedenster Ereignisse. Einige der Ursachen eines Verbots gehen aus fragwürdigen Argumenten von verantwortlichen Politikern aus den USA in den 1930er Jahren hervor. Ein Mann namens Harry Anslinger übernahm 1929 das Ministerium für Prohibition in Washington. Seine Prohibition gegen Alkohol endete als komplettes Desaster. Folglich wurde die Alkohol Prohibition gestoppt und Anslinger war nun für ein riesiges Ministerium verantwortlich, welches nichts mehr zu tun hatte. Bis dahin hatte er immer gesagt, dass Cannabis überhaupt kein Problem darstelle.


Aber dann - als sein Ministerium wieder eine Daseinsberechtigung brauchte, erklärte er plötzlich, dass er seine Meinung geändert habe.


Er erklärte der Öffentlich was angeblich beim Konsum von Cannabis passiert. Man falle in eine "deliriumartige Wut", werde von " Träumen erotischer Art" gepackt und verliere die "Fähigkeit, Gedanken zu verknüpfen". Am ende erreiche man den unvermeidlichen Endzustand "Wahnsinn".


Aber welche Beweise hatte Anslinger? Er schrieb 30 Wisssenschaftler an, mit der Frage ob Cannabis gefährlich ist und was sie von einem Verbot halten. Es waren 29 der 30 Wissenschaftler gegen ein Verbot und beurteilten einen Konsum als vollkommen unbedenklich.

Somit stellte Anslinger den einen Wissenschaftler, welcher für ein Verbot war der Welt vor.


Harry Anslinger war besonders von einem Fall besessen. In Florida hatte ein Junge namens Victor Licata seine Familie mit einer Axt getötet. Anslinger verkündete: Das passiert, wenn ihr den „Dämon Gras“ raucht. Der Fall wurde berühmt. Eltern in den USA hatten Angst.


Panik machte sich im Land breit und Marihuana wurde verboten. Die USA warb bei anderen Ländern, ebenfalls für ein Verbot von Cannabis. Somit wurde nach und nach in einigen Ländern weltweit ein Verbot von Hanf ausgesprochen.

Heute lebt ein Großteil der Welt noch immer mit dem Verbot, dass Harry Anslinger in der landesweiten Panik von Victor Licatas Blutbad eingeführt hatte.


Zu medizinischen Zwecken endlich wieder legal!

Seit 10. März 2017 darf in Deutschland Nutzhanf zu medizinischen Zwecken verschrieben und sogar angebaut werden. Zur Herstellung von Cannabismedizin werden sogar THC (psychoaktive Wirkung) haltige Pflanzen verwendet.


Wie kann diese in der Medizin verwendete Pflanze also eine Droge sein?

Wenn doch auf der ganzen Welt seit Jahrtausenden Hanf als Rohstoff für Segel und Klamotten gilt? Wenn Hanf in medizinischen Zwecken zur Heilung von schweren Krankheiten wie Epilepsie, Rheuma, Parkinson und vielem mehr eingesetzt wird?


Teilt uns eure Meinung mit! Wir freuen uns auf jede Nachricht.


Quellen: https://www.businessinsider.de/warum-wurde-cannabis-verboten-der-echte-grund-ist-schlimmer-als-ihr-denkt-2016-8

https://en.wikipedia.org/wiki/Victor_Licata

http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/verbot.htm





123 Ansichten

Übersicht

Home

Shop

Über Uns

Blog

Kontakt

 

Telefon

+49 906 40249950

Hilfe

Folge uns

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon

©2019 by CBDproHanf UG

LogoFertig_ohneTHS.png
0
  • Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon